TuS 1859 Hamm e.V.

Handballabteilung

Zur Nachholpartie empfingen die TuS Handball Herren am Mittwoch, den 07. Februar, ab 20:45 Uhr die Zweitvertretung des Lüner SV. Weiterhin gebeutelt durch viele Verletzungen stand das Spiel daher unter schwierigen Vorzeichen. Erfreulicherweise feierte nun auch Markus Piel sein Comeback.


Die ersten 10 Spielminuten gestalteten sich für beide Mannschaften als recht zäh. Im Angriff kam es auf beiden Seiten zu etlichen technischen Fehlern und in der Verteidigung kam es zu einigen Absprachefehlern. Danach kamen die TuSler immer besser ins Spiel und konnten sich über 11:4 bis zum 14:6 Halbzeitstand absetzen. Großen Anteil an dieser Leistungssteigerung hatten Kai Schulte und Markus Piel, die im der Offensive sehr gut in der Rückraum-Kreis-Achse harmonierten, sowie Mark Thoenis, der im Tor etliche Bälle entschärfen konnte.
In der zweiten Spielhälfte wendete sich das Blatt zu Gunsten der Gäste aus Lünen. Im Angriff wurde mit Besten Torchancen sehr fahrlässig umgegangen. So kam Lünen immer weiter ran und der Siegeswille der jungen Mannschaft des LSV 2 wuchs weiter an. Nach 52 Spielminuten waren die TuS Herren dann nur noch mit 21:18 in Front. Nun zeigte erneut Kai Schulte seine Qualität und konterte jeden Treffer des Lüner SV mit schnellen Toren auf der anderen Seite. Somit wurde die Partie schließlich mit 25:22 gewonnen.


Nun bereitet man sich über das Karnevalswochenende auf das nächste Meisterschaftsspiel am 18.02.2018 gegen den VfL Brambauer 3 vor. Anwurf ist an diesem Tag um 17:00 Uhr in der Sporthalle des Elisabeth-Lüders-Berufskollegs.

Am vergangenen Sonntag empfingen die Handballherren des TuS 59 die Zweitvertretung des TuS Westfalia Kamen zum ersten Meisterschaftsspiel der Rückrunde. Die Partie stand im Zeichen einiger verletzter TuS Spieler. So konnten Sebastian Koch, Jens Schulte-Vögeling, Andre Steinke, Mark Thoenis, Kai Rensen und Randolf Radke allesamt nicht mitspielen. Aus diesem Grund kam es zum Comeback von Stefan Janocha.

Durch eine konzentrierte Abwehrleistung konnten die TuSler sich direkt in den Anfangsminuten des Spieles, durch Tore von Bröll (3), Hermeling (2), Krause, Kowalke und Althaus, auf 8:3 absetzen. Dieser Vorsprung wurde bis zum Halbzeitstand von 15:9 gehalten.

Die zweite Spielhälfte erwies sich als deutlich spannender. Durch etliche Fehlwürfe im Angriff wurde Kamen immer wieder zu Tempogegenstoßtoren eingeladen. Somit stand es in der 44. Spielminute nur noch 17:14. Nun setzte Torben Frey auf Rückraum Mitte neue Akzente und sorgte mit wichtigen Toren und einem sehenswerten Anspiel auf Kreisläufer Mario Krause für einen Zwischenspurt zum 20:14. Doch wer glaubte, dass dies die Vorentscheidung in der Partie war, wurde getäusch. Kamen kämpfte weiter bis zum Ende, doch die Erfahrung der TuS Spieler sorgte für den Sieg. Nach dem 24:20 Erfolg gegen Kamen geht es nun am kommenden Samstag gegen den SuS Oberaden 4 weiter. Anwurf in der Römerberg-Sporthalle ist um 15:45 Uhr.

Gegen den Werler TV geht es für die TuS-Handballer am kommenden Sonntag, den 14.01.18, ins erste Saisonspiel des neuen Kalenderjahres. Spielbeginn ist um 17 Uhr in der Sporthalle des Elisabeth-Lüders-Berufskollegs. Die Gäste stehen aktuell auf dem zweiten Tabellenplatz, haben den Aufstieg jedoch klar angepeilt.

Die TuSler gehen jedoch ersatzgeschwächt in das neue Jahr. Bei Torhüter Mark Thoenis besteht der Verdacht auf eine Verletzung an der Achillessehne.

Trotzdem sind die Spieler von Trainer Kai Rensen sehr motiviert den Favoriten aus Werl, wie auch schon am Anfang der Saison im Kreispokal, zu besiegen.

TuS Kursanmeldung


  Keine Kurse vorgemerkt

Kontakt Handball


TuS LogoTuS 1859 Hamm e.V.

Felix Wolff

Rietzgartenstraße 46

59065 Hamm

Tel. 02381 - 20085

Fax 02381 - 492085

info@tus59hamm.de

TuS Facebook

Sponsoren

  • TuS DOSB
  • Vereinskollektion